Kontakt

ARCHITEKTUR: Innerhalb eines straffen Budgets wurde hier ein Neubau konzipiert, welchem seine Herkunft sichtbar ins Gesicht gezeichnet ist: das massive Mauerwerk mit den zufälligen erscheinenden Öffnungen, der grobe Verputz und die hellen Fensterumrandungen. Im Innern ergeben sich beim Durchschreiten der Baute vielschichtige räumliche Bezüge. Man betritt das Haus im Mittelgeschoss und gelangt via Treppe nach unten in den Wohn-/Essbereich. Nach oben führt uns die Treppe an der Bibliothek vorbei, den Arbeitsbereichen der Kinder und dann in die Schlafzimmer.

KONSTRUKTION: Die Wände sind mit Einsteinmauerwerk und die Zwischendecken in Brettstapelholz erstellt.Die inneren Wände wurden allesamt als Möbel konzipiert, man durchläuft jeweils eine hölzerne Raumzone bevor man den eigentlichen Raum betritt. Bei allen Fenstern wurde ein Leuchtkörper hinter dem Vorhang eingebaut, dadurch ergeben sich je nach Farbe des Vorhanges eine differenzierte und einfach auswechselbare Raumstimmung.

Projekt: Norbert Mathis & Conradin Clavuot
Bauleitung: Andrea Vassella

Auszeichnung: MAX Einfamilienhaus-Preis, 2005
Mehr Fotos
Projektbeschreibung